Stefan´s Hammond & Thiede


2002 entdeckte Stefan Walther sein 84er H&T Cabrio zufällig in einem Heilbronner Industriegebiet und musste sofort anhalten.
Das Cabrio war ziemlich fertig. Die Radläufe waren ebenso durchgerostet wie die Türen, das Dach war nur noch unter Klebeband zu erkennen.
Das war Stefan aber egal, weil er das Auto schon fertig im Kopf hatte und schließlich kann man ja alles richten...
Also kaufte er es ohne Probefahrt und holte es eine Woche später ab. Das war am 10.05.2002, den Rest vom Sommer hielt der Ascona noch bis ihm auf der Autobahn das marode Dach riss!
Dann wurde der Wagen Mitte September eingemottet und bekam als erstes ein neues Dach in rot. Im Winter 2002 - 2003 hat Stefan dann die Karosserie geschweißt, neue Türen um - und eingebaut und das ganze Auto lackiert.
Seitdem kommen jeden Winter neue Modifikationen hinzu. Da Stefan noch relativ jung ist, ist er dem Tuning auch nicht abgeneigt.
Mitllerweile verzögern vorne und hinten Bremsen vom Kadett 16 V, Alufelgen von TSW 7,5 x 16 ET 30 und ein Fahrwerk von Formel K mit 80 und 60 mm Tiefgang gehören zu den weiteren Veränderungen. Auch der 1,8 i-Motor ist bereits komplett überholt.
Im Innern finden sich ein Vectra Amaturenbrett, die Kadett LCD-Instrumente und eine Manta B GSI Recaro Ausstattung. Aussen verändern die Stoßstangen vom Irmscher Sprint die Erscheinung.

Stefan Walther, Heilbronn - Böckingen
, HN
01/2006