Klaus´ Hammond & Thiede


Daten:
Opel Ascona C GT Cabrio Umbau Hammond & Thiede
Erstzulassung 1985
Extras: Nebelscheinwerfer, Metallic-Lackierung, Scheinwerfer Waschanlage, Bordcomputer ( Teilweise ohne Funktion ), GT-Ausstattung 1988, Frontscheibe Color mit Blaukeil
Modifikation: Tieferlegung, Euro2 Umrüstung

Klaus kaufte das Cabrio 2001 als Teileträger im absoluten Originalzustand. Es war ein 1.8E GT ohne sonstige Extras. Beim Kauf ging es ihm eigentlich nur um das Verdeck mit dem Gestänge für sein vorhandenes Cabrio. Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, daß das Auto von der Substanz gar nicht so schlecht war , also entschloß sich Klaus, es aufwändig zu restaurieren.
Das Auto wurde komplett zerlegt, lediglich Armaturenbrett und Schalthebel sind verblieben. Die Karosserie wurde teilweise sandgestrahlt, neue Bleche eingeschweißt und der Unterbodenschutz im rostanfälligen Bereich entfernt.
Der Wagen ist von unten, innen und außen neu Grundiert und Lackiert und anschließend mit 6 Liter Hohlraumversiegelung versiegelt worden.
Für den Zusammenbau hat er sich einen 88er 2.0i GT aus 1. Hand besorgt und die gestammten Teile, incl. der Achsen und den Kabelbaums des 88er Modells in das Cabrio verbaut.
Nach dieser aufwändigen Arbeit wurde dann natürlich auch noch von einem Sattler ein neues Verdeck mit neuer Persenning montiert.
Seit der Fertigstellung im April 2002 wurde das Cabrio nur bei trockenem Wetter ca. 6000 km gefahren.

Klaus Kunstleben, Billerbeck
, COE
01/2006